connecting patients - research and teaching in the area of medical informatics

Elektronische Patientenakte (ePA) oder die elektronische Gesundheitsakte (Personal Health Record PHR) sammeln medizinische Daten einer Person und sind zentrale Elemente der vernetzten Gesundheitsversorgung und der Telematikinfrastruktur.

Im Laufe eines Lebens wächst die Krankengeschichte und so auch die Einträge der PHR. Viele Einträge, die in einem Lebensabschnitt von Bedeutung waren, sind in einem anderen Abschnitt möglicherweise weniger medizinisch relevant oder sogar bedeutungslos.

Ziel dieser Arbeit ist es die Relevanz von Gesundheitsdaten auf zeitlicher und kausaler Ebene zu identifizieren. Welche Informationen werden durch welche Umstände ab einem gewissen Zeitpunkt obsolet/relevant und verlieren/gewinnen dadurch an Bedeutung?

Im Detail soll die Arbeit folgende Punkte umfassen:

  • State of The Art Recherche

  • Klassifizierung medizinischer Daten auf Relevanz abhängig der Ereignisse/Lebensumstände/Lebensalter

  • Prototypische Implementierung

  • Evaluierung

Bei Interesse schicken Sie bitte eine kurze eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im niedergelassenen Bereich handelt es sich bei ca. 80 Prozent der Telefonate in einer Ordination um Terminvereinbarungen. Die persönliche Annahme der Telefonate und der häufig noch analoge Prozess der Terminvereinbarung bindet zusätzliche Personal. Außerhalb der Ordinationszeiten oder wenn die Leitungen belegt sind können keine weiteren Termine vergeben werden.

Eine permanente Erreichbarkeit einer vollautomatisierten (KI-unterstützten) Terminvereinbarung im niedergelassenen Bereich wäre wünschenswert und würde Personal entlasten und von den Patienten als positives Service wahrgengenommen werden.

Im Detail soll die Arbeit folgende Punkte umfassen:

  • State of The Art Recherche

  • Anforderungsanalyse

  • Prototypische Implementierung

  • Evaluierung

Bei Interesse schicken Sie bitte eine kurze eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach einem Schlaganfall muss oft Rehabilitation über einen längeren Zeitraum betrieben werden. Dies beinhaltet jeden Tag die gleichen Übungen durchzuführen, was oft monoton und nicht motivierend ist. Daher sollen Serious Games zur Rehabilitation umgesetzt werden, welche diesen Rehabilitationsprozess unterstützen. Konkret soll das Serious Game zusammen mit Patienten und Therapeuten erstellt werden. Im Detail soll die Arbeit folgende Punkte umfassen:

       Aufbauend auf bestehenden Prototypen

       State of The Art Recherche

       Erhebung von weiteren Anforderungen durch Patienten und/oder Therapeuten (Fragebogen/Interviews)

       Iterative Adaptierung Status Quo bzw. Neukonzeption

       Evaluierung

Bei Interesse schicken Sie bitte eine kurze eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Für Demenzpatienten gibt es viele verschiedene Problematiken im Alltag. Durch Serious Games oder gewissen Trainingsprogramme sollen diese Schwierigkeiten für Patienten erleichtert werden. Vor allem Serious Games die Gesang und die Demenzbehandlung verknüpfen sollen entwickelt werden. Im Detail soll die Arbeit folgende Punkte umfassen:

       Verknüpfung Gesang und Demenzbehandlung

       Anforderungsanalyse

       Prototypische Implementierung

       Evaluierung

       In Kooperation/Zusammenarbeit mit Demenzerkrankten und Trainern/Betreuern (vorhanden)

Bei Interesse schicken Sie bitte eine kurze eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Nach einem Schlaganfall oder einer Hand-/Handgelenksverletzung muss oft Rehabilitation über einen längeren Zeitraum betrieben werden. Dies beinhaltet jeden Tag die gleichen Übungen durchzuführen, was oft monoton und nicht motivierend ist. Daher sollen Serious Games zur Rehabilitation umgesetzt werden, welche diesen Rehabilitationsprozess unterstützen. Konkret soll das Serious Game zusammen mit Patienten und Therapeuten erstellt werden. Im Detail soll die Arbeit folgende Punkte umfassen:

       State of The Art Recherche

       Implementierung eines bestehenden Konzepts mit Leap Motion

       Erhebung/Erweiterung/Evaluierung von Anforderungen durch Patienten und/oder Therapeuten

       Iterative Adaptierung

       Kurze Evaluierung

Bei Interesse schicken Sie bitte eine kurze eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Suche